Skip to main content

Fingervibratoren

Fingervibratoren gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Den einen gemeinsamen Nenner, den sie alle haben, ist die Art der Nutzung. Wie der Name Fingervibrator bereits erkennen lässt, handelt es sich um kleine Lustspender, die über einen oder mehrere Finger gezogen werden und so ihre Schwingungen direkt oder über die Finger des Trägers oder der Trägerin auf die erogenen Zonen übertragen werden.

Fingervibratoren – Top Produkte

Du kaufst lieber auf Amazon ein?

Welche Größen gibt es?

Die Fingervibratoren sind in den unterschiedlichsten Größen zu haben, so steht immer ein passendes Modell zu Verfügung. In den meisten Fällen wird das Gerät über einen einzelnen Finger gezogen, je nach Ausführung wird es dann wie ein Ring übergestreift, andere umschließen den kompletten Finger und einige werden wie ein Fingerhut nur über die Fingerspitze gestülpt. Allen gemeinsam ist der kleine, batteriegetriebene Elektromotor, welcher den Fingervibrator in Schwingung versetzt.

Wie werden die Vibrationen übertragen?

Diese Vibrationen können auf zwei Arten übertragen werden, entweder berührt der Fingervibrator direkt die erogene Zone, welche stimuliert werden soll, bei den anderen Varianten wird die Schwingung auf den Finger übertragen, welcher dann seinerseits für die Anregung der empfindsamen Stellen sorgt. Diese beiden Methoden werden auch von den Fingervibratoren genutzt, welche über mehrere Finger gezogen werden, zum Beispiel in Form eines Handschuhs, welcher mit vibrierenden Fingern ausgestattet ist.

Welche Vorteile bieten Fingervibratoren?

Der Vorteil bei den Fingervibratoren liegt in ihren flexiblen Anwendungsmöglichkeiten, sie gehören zu den vielseitigsten Sexspielzeugen. Im Grunde genommen kann damit jeder Stelle angeregt werden, die auch mit dem Finger erreichbar sind, also praktisch alle. Zusätzlich sind die meisten Modelle mit zusätzlichen Stimulatoren ausgestattet, beispielsweise mit Noppen oder Rillen, welche die Wirkung der Vibration noch deutlich verstärken.

Was gibt es zur Pflege zu sagen?

Im Bereich der Pflege und Anwendung ist nicht allzu viel zu beachten, grundsätzlich sollten Fingervibratoren aber immer in Verbindung mit einem guten Gleitmittel verwendet werden. Das gestaltet das Gefühl bei der Nutzung angenehmer und erleichtert später das Ausziehen des Freudenspenders.
Die Reinigung ist denkbar einfach, Fingervibratoren sind für gewöhnlich wasserfest, sie können daher ohne Schwierigkeiten mit etwas mildem Spülmittel und warmen (nicht heißen) Wasser abgewaschen werden. Für die Lagerung gelten die gleichem Empfehlungen, wie für andere Sextoys auch, also trocken, ohne starke Temperaturschwankungen und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Bei regelmäßigen Batteriewechseln und einer pfleglichen Behandlung steht einem mehrjährigen Vergnügen mit dem Fingervibrator nichts im Wege. Sollte jedoch die Oberfläche irgendwann rau werden oder Risse aufweisen, wird es Zeit, ihn durch ein neueres Modell zu ersetzen.

Du suchst einen anderen Vibrator